„Ein guter Kopf und ein gutes Herz sind immer eine hervorragende Kombination." (Nelson Mandela): St. Martin auf dem Schulhof

Ganz im Sinne des Namenspatrons der Schule wurden am St. Martinstag zahlreiche Körbe und Kartons, voll beladen mit Nudeln, Reis, Mehl, Öl, Zucker und Konserven, in der Mittagspause aus den Klassenräumen und dem Lehrerzimmer vor die Mensa getragen. Denn dort warteten bereits die Mitarbeiter*innen der Tafel Emsdetten/ Greven des Caritasverbandes und ihr Bus, um alles zu verstauen.

Im Vorfeld wurde in den Klassen fleißig gesammelt. Dass die Situation der Tafeln sich in den vergangenen Monaten spürbar verschlechtert hat, wussten viele der Schülerinnen und Schüler bereits aus den Medien. Auch, dass, seit der Inflation und die steigenden Preise spürbar sind, immer mehr Kunden im Supermarkt darauf achten, Lebensmittel im Sonderangebot zu kaufen. Viele dieser Artikel wären ansonsten an die Tafeln gegeben worden. Dadurch kommen immer weniger Lebensmittel dort an, obwohl gleichzeitig der Bedarf angestiegen ist, und immer mehr Menschen auf die Versorgung durch die Tafeln angewiesen sind.

Mit dieser besonderen Aktion zu Sankt Martin erlebten alle an der Nelson-Mandela-Gesamtschule, dass es sehr guttun kann, etwas von seinem Überfluss abzugeben und es oftmals die kleinen Dinge sind, die große Wirkung haben: einen Mantel teilen, eine Packung Nudeln oder eben einen Keks auf dem Schulhof.

 Denn das war noch eine Aktion ganz im Sinne des heiligen St. Martin:  einige Schüler*innen der SV verteilten Kekse an die Kinder, die diese mit jemandem teilten. Und auch ein Pferd mit rotem Mantel kam auf den Schulhof und beim Streicheln erzählten sich einige Schüler*innen nochmal die Geschichte vom St. Martin. Und Skotta hielt andächtig still und ließ sich trotz vieler Hände nicht aus der Ruhe bringen.

Zurück

© 2022 Nelson-Mandela-Gesamtschule GrevenWebdesign: Markus Olesch | design the future