Nach drei Tagen waren schon fast alle sicher auf zwei Brettern unterwegs.

Ski und Schnee gut - Schulskikurs im Bayerischen Wald

Gut ausgerüstet und voller Vorfreude auf eine Woche im Schnee starteten 43 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs, drei Elternteile und begleitende Lehrer mit dem Bus Richtung Bayerischen Wald. Nach neun Stunden Busfahrt kamen alle wohlbehalten im Kolping Ferienhaus Lambach an.

Da am ersten Tag des Schulskikurses nicht ausreichend Schnee lag, organisierten die Lehrer spontan einen Ausflug in die Glasbläserei Joska, wo sie das Glasbläserhandwerk hautnah miterleben konnten.

Und dann kam endlich der Schnee, vom Himmel sowie aus Schneekanonen... nun fuhr die ganze Gruppe zum Skigebiet „Großer Arber“, wo sie in Gruppen für Anfänger und Fortgeschrittene unter Anleitung von erfahrenen Skilehrern die nächsten vier Tage Pisten und Übungshänge mit großer Begeisterung hinunterfuhren.

„Ich hätte nie gedacht, dass ich Skifahren so schnell lerne“, berichtete ein Schüler stolz, „als es so richtig gut geklappt hat, mussten wir leider wieder nachhause fahren.“ Einige Schüler hätten auch noch gerne die Zeit im Schnee verlängert, weil die Gemeinschaft unter den Gruppen der fünf Parallelklassen so gut war. „Es war schön, neue Freunde zu finden. Ich wusste gar nicht , wie viel coole Leute in der Stufe sind!“

Bevor alle am Freitag den Rückweg antraten, fuhren sie nochmal bei Sonne und blauem Himmel drei Stunden Ski. So verging die Rückfahrt schnell und wie geplant erreichte der Reisebus um 23.00 Uhr abends wieder das Schulgelände, wo alle müde aber glücklich in Empfang genommen wurden.

Quelle: Sophie Dübjohann, Edda Tönjann, Joshua Epping , Luis Lönne (Klasse 8d)

Zurück

© 2020 Nelson-Mandela-Gesamtschule GrevenWebdesign: Markus Olesch | design the future
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.