Wildnis-Schule statt Schulbank - Schule einmal anders

Die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen erlebten in ihrer ersten Schulwoche an der weiterführenden Schule einen besonderen Start. Bereits zum sechsten Mal stand der Projekttag „Kooperation erleben – Klassenfindungstage“ mit dem Verein „Draußenzeit“ auf dem Stundenplan.

Mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Münsterland Nord und mit dem Förderverein konnte wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt werden. Der Spaß und das soziale Lernen standen im Vordergrund. Neben der Wildnispädagogik erlernten die Schüler Grundlagen für eine gute Klassengemeinschaft. Vermittelt wurden der respektvolle Umgang miteinander, eine wertschätzende Kommunikation führen und selbst Lösungsstrategien entwickeln.

Bereits die Anfahrt mit dem Fahrrad zum Camp war für die Schüler ein Abenteuer. Einen ganzen Tag befindet sich die Klasse draußen, egal wie das Wetter ist.

Volksbank-Mitarbeiterin Birgit Mulder besuchte gemeinsam mit Schulleiter Ingo Krimphoff die Klasse 5c auf dem Gelände des Vereins Draußenzeit in Hembergen. Die Förderung steht bei der Volksbank an erster Stelle, erläuterte Birgit Mulder das Engagement, denn an diesem Projekttag können die Schülerinnen und Schüler vielfältige Erfahrungen sammeln. Um die Verpflegung kümmerte sich wieder die Schüler-Genossenschaft „Auszeit eSG“. An diesem Tag sind sogar die älteren Schüler der „Auszeit eSG“ selbst schon bei dem Projekt als „Schulanfänger“ dabei gewesen und freuen sich mit den Fünftklässlern über einen gelungenen Schulauftakt.

 

Zurück

© 2021 Nelson-Mandela-Gesamtschule GrevenWebdesign: Markus Olesch | design the future
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.