Unser Schulgarten

 

„Wäre hier nicht auch Platz für einen Schulgarten?“, fragten sich einige Kolleginnen und Kollegen bei der Vorstellung der umfangreichen Umbaumaßnahmen des Schulzentrums im Sommer 2018. Im Hinterkopf hatten sie zunächst den Anbau von frischem Gemüse und Kräutern in transportablen Hochbeeten, um diese im Hauswirtschaftsunterricht und im Schülercafé „Auszeit“ zu verarbeiten.

Aber schnell wuchsen dann beim ersten Treffen von ca. 20 interessierten Lehrerinnen und Lehrern im Sommer 2019 die Ideen immer weiter bis zu dem grünen Klassenzimmer, das jetzt auf einer 860 Quadratmeter großen Fläche realisiert wird. Komposthaufen, Blühflächen, zwei Ackerflächen, Kräuterhochbeete, Barfußpark und auch befestigte Aktions- und Begegnungsflächen sind eingeplant, um den neu gewachsenen Ort auch als Alternative zum Klassenraum nutzen zu können. Rund um die entstandene AG Schulgarten, geleitet von der Naturwissenschaftslehrerin Sandra Blumenthal-Balsbering und der Hauswirtschaftslehrerin Christiane Lohmann-Tirasci, entsteht jetzt ein konkretes Konzept, um den neuen Lernort in den Unterricht einzubinden und erblühen zu lassen. „Wir freuen uns schon sehr, im April mit den ersten Gruppen die ersten Setzlinge einzupflanzen!“, so die beiden begeisterten Organisatorinnen.

Der erste Spatenstich leitet außerdem eine besondere Kooperation ein: die Berliner Bildungseinrichtung GemüseAckerdemie  unterstützt bei der Bebauung der beiden sonnig gelegenen Ackerflächen. Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. Ihr Konzept wirkt gegen den Wissens- und Kompetenzverlust im Bereich Lebensmittelproduktion, die Entfremdung von der Natur, ungesunde Ernährungsgewohnheiten sowie Lebensmittelverschwendung.

All dies ist möglich durch die Stiftung „Zukunft NRW!" die das Projekt finanziell unterstützt.

Mit einer großen Ladung an Gartengeräten, Zubehör für Gartenarbeiten, Komposter, torffreier Erde für die ersten Hochbeete und zwei Schubkarren voll einer schönen Auswahl an Kräutern und Pflanzen im Gepäck, kam außerdem der Grevener Marktmanager von Hornbach André Skiebe als Sponsor des Schulgartens persönlich, zusammen mit seinem Team und übergab dem Schulleiter Ingo Krimphoff und der Schulgarten-AG diese wunderbare Spende.

 In Zukunft säen, pflegen und ernten also Schüler und Schülerinnen der Nelson-Mandela- Gesamtschule ihr eigenes Gemüse und erleben dabei, wo Lebensmittel herkommen und wie diese wachsen.

© 2021 Nelson-Mandela-Gesamtschule GrevenWebdesign: Markus Olesch | design the future
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.